Aktion-Wespenschutz Gästebuch - keine Anfragen!

Anfragenbeantwortung unter -Hilfe für Betroffene-


Zum Eintrag ins Gästebuch



Geschrieben am 23.10.2017 um 18:21 Uhr

Danke für die Schnell Hilfe und die Kompetente Beratung.

Autor: Natacha Hyams  



Geschrieben am 06.10.2017 um 15:18 Uhr

Echt eine toll informative website - Glückwunsch!

Autor: Dr. Johannes Weßling  https://www.facebook.com/wessjoh



Geschrieben am 31.08.2017 um 20:48 Uhr

Ich hatte eine Frage zur Wespenbestimmung (Lehmwespe) und bekam umgehend eine äußerst hilfreiche, nette Antwort und viele nützliche Tipps als Draufgabe.
Danke nochmals, ich schaue sicher öfters vorbei!
Liebe Grüße aus Wien!


Autor: Angela Heinz  



Geschrieben am 31.08.2017 um 17:34 Uhr

Hallo Peter,
herzlichen Glückwunsch für deinen TV Auftritt von gestern Abend im Stern TV.


Autor: Wolfgang Kratz  http://heimwerkernotdienst-kratz.de



Geschrieben am 31.08.2017 um 00:17 Uhr

Hallo zusammen.
Da Wespen auch Fleischfresser sind, haben wir immer,wenn wir im Garten gefrühstückt haben, einen Teller mit Wurst, kann Billigwurst sein, in einiger Entfernung hingestellt. Wir hatten Ruhe und es war interessant, die Wespen zu beobachten. Daher hatte die ganze Familie auch nie Panik vor Wespen.


Autor: Annegret Schmitz  



Geschrieben am 24.07.2017 um 16:22 Uhr

Ich habe den Hinweis aus der "Hildesheimer Allgemeine Zeitung" entnommen.
Aus meiner Kinder-/Jugendzeit erinnere ich mich, dass Wespennester "überall" waren und möglichst vernichtet wurden.
Diese Einstellung hat sich inzwischen sehr verändert.
Und so freue ich mich, dass in der aufgehängten Nistkugel für den Zaunkönig nun stattdessen ein Wespenvolk wächst.


Autor: Karl-Heinz Wutkewicz  



Geschrieben am 23.07.2017 um 07:50 Uhr

Guten Morgen Peter,

tolle informative Seite! Hier wurden viele meiner Fragen beantwortet. Ich habe ein Wespennest irgenwo über meinem überdachten Balkon, wahrscheinlich zwischen Dachkante und Dachboden, von aussen sichtbar ist es nicht. Da ich allergisch auf Stiche reagiere, habe Fliegennetze angebracht und schalte nur noch bei geschlossener Balkontür Licht an. Auch wenn sie nützlich sind, fühle ich mich nicht wohl und traue mich nur noch zum Blumen gießen auf den Balkon. Hoffe dass sie nächstes Jahr sich ein anderes Plätzchen suchen.
LG Gabriele


Autor: Gabriele  



Geschrieben am 16.06.2017 um 19:09 Uhr

Hi, bei uns im Dachfenster sind Wespen eingezogen... um welche Art handelt es sich? Und wie groß werden diese Nester gewöhnlich? Wir haben uns entschlossen, die Wespen, slange das zusammenleben klappt dort zu belassen und diese Seite ist dabei sehr hilfreich

Hier der Link zum Video das ich erstellt habe:
https://www.youtube.com/watch?v=7n_1Dy9EONI


Autor: Patrik  



Geschrieben am 15.05.2017 um 17:49 Uhr

Hallo Peter,
dein Seminar am 13.5.2017 war sehr informativ und du hast dein Wissen ganz prima rübergebracht. Hier hat man deine langjährige Erfahrung im Umgang mit Wespen gemerkt. Auch für die vielen Tipps und Tricks herzlichen Dank. Du bist halt ein Praktiker. Auch an die Kollegen der Feuerwehr Rodgau herzlichen Dank für die Bewirtung. Grüße von der FF Mühlheim-Dietesheim zur FF Rodgau- Mitte.


Autor: Dietmar Sattler  



Geschrieben am 13.05.2017 um 21:23 Uhr

Lieber Peter,
das war mit Abstand das beste Seminar, das ich erlebt habe. In diesem Vortrag steckt deine Erfahrung der vergangenen 25 Jahre. Sehr gut rüber gebracht, die komplette Biologie verständlich erklärt und immer Beratungstipps und Hilfen eingebaut. Alleine die Bildauswahl spricht für sich. Da steckt echt ein Haufen Arbeit drin. Das Publikum sog alles auf. Nie kam Langeweile auf. Es ist so, wie du zu Beginn gesagt hast: Man lernt nie aus. Wir Berater stehen im Mittelpunkt, von uns werden Lösungen erwartet. Da tut es gut zu erfahren, wie andere in vergleichbaren Situationen reagieren. Das schafft Sicherheit. Deine Leidenschaft für Hornis und Wespen ist ansteckend. Das motiviert andere. Damit gewinnen wir neue Mitstreiter für eine gute Sache. Für Naturschutz. Ein tolles Seminar! Das ruft förmlich nach Fortsetzung und wir dürfen gespannt sein, wann es die gibt.
Danke an die Freiwillige Feuerwehr Rodgau, für die Organisation, für die Bewirtung, für das schöne Gefühl willkommen zu sein. Ein echt familiärer Tag. Dazu haben auch Peters hilfsbereite und nette Töchter Janine und Jennifer beigetragen.
Schöne Grüße wünscht Ralf


Autor: Ralf Schreck  http://www.schreck-aus-schroeck.de



Geschrieben am 12.05.2017 um 17:27 Uhr

Danke für das aufschlussreiche und beruhigende
Telefonat! Tolle Idee, tolle Seite und sehr angenehmer Kontakt!!
Herzliche Grüße!


Autor: Britta Neumann  



Geschrieben am 06.11.2016 um 11:45 Uhr

Sehr geehrter Herr Tauchert,

ganz ganz herzlichen Dank für diese tolle Seite. Sie ist mein bestes Nachschlagewerk für meine Tätigkeit als Hornissen und Wespenberater als "blutiger" Anfänger.
Hoffentlich machen Sie noch lange so weiter......!!!
Schöne Grüße aus Bayerns Süden
Rupert Raßhofer


Autor: Rupert Raßhofer  



Geschrieben am 20.10.2016 um 01:08 Uhr

Eine wirklich gute Seite! Habe innerhalb kurzer Zeit mit zwei, Wespenköniginnen Bekanntschaft gemacht, die sich offenbar auf dem Dachboden in der Wäsche niedergelassen haben. Eine hat sich leider in einem Ärmel meines Pullovers niedergelassen, was sowohl mir, als auch ihr nicht gut bekommen ist. Die zweite habe ich in Unkenntnis ausgesetzt. Hier habe ich nun viel über den richtigen Umgang mit ihnen gelernt! Der nächsten werde ich vielleicht ein Plätzchen in meinem Kühlschrank geben damit sie gut über den Winter kommt. Danke für die guten Tipps!
Gruß Michael


Autor: Michael Dürr  



Geschrieben am 17.10.2016 um 15:29 Uhr

Vielen Dank für den netten Kontakt, die unkomplizierte Hilfe und Ihre Bereitschaft, Ihre Freizeit mit Beratung am Telefon zuzubringen.
Weiter so und alles Gute.


Autor: Bill Richter  



Geschrieben am 12.10.2016 um 21:27 Uhr

Mich würde mal interessieren welches das beste Gift ist, dass man in der Wohnung anwenden kann. Habe schon seit mehreren Wochen ein Wespennest in der Diele. Bekämpfung von Außen mit Gift ist schon erfolgt und trotzdem hab ich täglich bis zu 20 von dem Ungeziefer in meiner Wohnung.

Autor: Arielle  



Geschrieben am 27.08.2016 um 12:22 Uhr

Hallo!
Danke für die zur Bestimmung hilfreiche Seite!
Nachdem sich zwei Jahre hintereinander Garten-Feld-Wespen unter dem Abdeckungdach des Wohnwagen Garten-Feldwespen angesiedelt hatten und uns dort nicht so willkommen waren (wir haben das Dächle vorsichtig abgenommen und als wir aus dem Urlaub kamen, waren sie aus dem Nest verschwunden), sind sie nun in den Frauenmantel im Garten umgezogen.
Grüße aus dem Schwabenland,
Cordula


Autor: Cordula  



Geschrieben am 14.08.2016 um 12:56 Uhr

hallo !
gute website . Habe seitMai den Neszbau exzellent beobachten können, da er direkt vor einem Fenster erfolgte.Nachdem sich ein einzelnes Tier ins Wohnungsinnere verirrt hatte, war die Bestimmung als Mittlere Wespe dann etwas einfacher. (Das Fangen vorm Flugloch war mir doch etwas uncool )Diese rüsselartige Verlängerung des im Bau befindlichen Nestes war wunderbar zu beobachten.
Ich hatte schon mal nahen Kontakt mit dieser Spezies: in einem von mir im Garten deponierten verrottendem Baumstamm wohnten Grabwespen.Die kamen dann immer mit bremen daher und trugen sie in ihre höhlen. Interessant war dann das erscheinen einer Fliegenart, die mit kleinem Sicherheitsabstand vorm Loch warteten, um dann bei Abwesenheit der jeweiligen Wespe blitzschnell ins Loch düsten, um ihrerseits ihre Eier abzulegen.Die hab i dann recycelt-diese Fliegen.
und gruß


Autor: peter wolf  kreative-holzwerkstatt-fuer-kinder.de



Geschrieben am 20.07.2016 um 19:49 Uhr

Hallo Peter , Wespen welche sich erstmalig in einem unserer Insektenhotels angesiedelt haben brachten mich auf deine tolle Seite.Erst war mir etwas mulmig als ich die Wespen entdeckte da sie in unserem kleinen Garten nah am Haus eingezogen sind.Da ich selbst aktiv und ehrenamtlich für den TS arbeite liegen mir auch die Insekten sehr am Herzen.Ich finde es großartig das du den Wespenschutz ins Leben gerufen hast und ich werde auf deiner Seite bestimmt noch viel Wissenswertes zu lesen bekommen.Die Wespen dürfen bleiben und ich hoffe das die Nachbarschaft nichts dagegen hat , falls sie darauf aufmerksam werden.
Herzliche Grüße aus Thüringen von Angelika.


Autor: Angelika Stötzer  



Geschrieben am 24.04.2016 um 16:40 Uhr

Hallo Peter durch meinen Freund Jan-Erik Ahlborn der Wespen Berater bin ich hier auf deine Seite gestoßen,und möchte hiermit sagen das dies die beste Page über Wespen ist und Gratuliere dazu was du geschaffen hast.Ich selber Fotografiere seit über 3 Jahren Wespen und habe sie lieb gewonnen und auch einen Namen bekommen habe..der Wespenflüsterer vieleicht haste mal lust meine Bilder anzuschauen.
Werde deine Seite sehr sehr oft besuchen.

Lg aus Unterfranken(Wolfgang


Autor: Wolfgang Korazija  http://www.facebook.com/Wolfgang-Korazij



Geschrieben am 08.12.2015 um 22:39 Uhr

Hallo Peter,
deine Seite ist ein echter Gewinn für den Naturschutz! Verständlich und informativ. Und sie lebt von den Beiträgen der Externen. In vielen Fällen ist ein Nebeneinander zwischen Mensch und Wespe möglich. Es benötigt nur deine tolle Aufklärung und ein bisschen guter Wille. Wenn man bedenkt wie viele Neubaugebiete jährlich erschlossen werden, wie viel Fläche jährlich bebaut wird, dann ist es nicht verwunderlich, dass Rollladenkästen als Baumhöhlenersatz für Wespen und Hornissen erkoren werden. Bei meinen Beratereinsätzen fällt mir auf, dass viele junge Menschen kein Naturverständnis haben, was eigentlich Grundschulwissen ist. Einfache biologische Zusammenhänge werden nicht verstanden. Unsere Senioren wissen das, die sind noch fit. Und deine Seite gibt den Wespen ihre Stimme! Toll!
Herzlichst Ralf Schreck


Autor: Ralf Schreck  http://www.schreck-aus-schroeck.de



Beiträge 1-20 von insgesamt 231      >   >>